Sonntag, 7. Juli 2013

Sonntagssüße - Traumstücke - Kekse...


* * *

 Nachtrag Oktober 2013:


Hier ist er also:
 der Ursprungspost,
welcher den Traumstücke-Hype ausgelöst hat:

* * *

erinnert ihr euch an diese postreihe?

heute reiche ich noch mein lieblingsrezept nach...
traumhafte traumstücke-kekse...

 



diese traumhaften traumstücke-kekse
schmecken mir 
zu jeder jahreszeit seitdem ich 
meine freundin martina kenne...

* * * 

backt sie nach
und ihr werdet mich verstehen!

* * *


BEZUGSQUELLEN:
 party printables, kleine aluschaufel, wabenbälle, papierrosetten,
strohhalme, luftballons, seidenpapier, krepp-papier,
jeweils von hier 
kommode, holztruhen, kleiner kinderstuhl, teelichter, etagere, gläser
jeweils vom flohmarkt 


PS:
liebe martina,
lieben dank für das rezept dieser
keksigen erinnerung 
an unsere gemeinsam 
verbrachten samstage...

* * * 


und nun seit ihr sicher auf das Originalrezept gespannt:

      TRAUMSTÜCKE - KEKSE      
(Familienrezept meiner Freundin Martina)


500 g mehl
5 eigelb
250 g butter
2 päckchen vanillezucker (ich nehme selbstgemachten)
150 g zucker
so einiges an puderzucker
(auf alle fälle ein päckchen zur hand haben)


1.
zutaten zu einem 
mürbeteig verkneten
und zunächst ein paar minuten kühl stellen...

2.
jeweils etwas vom kühlen teig abtrennen
und zu einer fingerdicken "wurst" ausrollen...

3.
ca. 1 cm lange stücke abschneiden 
und auf backblech verteilen...
(backpapier nicht vergessen)

4.
bei 180 grad 
ca. 10-15 min goldbraun backen...

5. 
auf einem kuchengitter 
zunächst auskühlen lassen...

6.
anschließend lauwarm (!!!) 
in eine schüssel 
mit einer handvoll puderzucker
 umfüllen und vorsichtig schütteln...
der puderzucker sollte sich verteilen
und die kekse rundum bedecken...

7. 
für´s nächste blech 
erneut ne handvoll puderzucker 
etc.

* * *

kühl und trocken aufbewahren...
und immer wieder 
"zufällig am glas vorbeigehen" 
und einen keks stibizen...


* * *



NACHTRAG: 
seit Sept 2013

eine Traumstücke-Post-Welle entsteht gerade
dank der lieben Karen, welche das Ursprungsrezept 

von diesem Post nachgebacken hat...
Von den Traumstücken sind bisher (meines Wissens)
folgende Nachbacker begeistert:

Mara (mit Schoki gefüllt und auch wunderbar in Szene gesetzt)
Jutta (viertel Kreise),
Claudia (lässt weihnachtliche Traumstücke 
sogar in ihr PAMK-Päckchen wandern! freu)
Karin (inkl. zauberhafter Ballerina)

Irene (mit Tonkabohne), Backfee, Werner, Sarah,
Michaela (Sterne!! Sterne!! Sterne!!)
Martin (backt sie nun auch wenn er seine VHS Kurse abhält)
 Friesi (hat zusätzlich auch ein tolles Rezept für das übrige Eiweiß verlinkt)  
  Mary, Frau Näf (als Würfel mit Tonkabohne)  Alexa, 
 Suse (mit Orangenschale statt Vanille)
Sylvia (mit Crème Brûlée-Sirup)
  Yvonne (mit weniger Puderzucker als Mantel) und nochmal Yvonne (mit zwei weihnachtlichen Varianten... hmmmm lecker...)
 "Rezeptknete"  und Angela (mit herrlicher Vanilleschotenbutter; 
und mit Nüssen; und zur Hälfte in Schoki getaucht)
 Anita (mit Vanillepuderzucker) 
Corinna (mit nur 2 Eiern!!)
Steffi (wunderbar samtundsahnig in Szene gesetzt)
Miss Blueberrymuffin, Christine (nett verpackt)
Dunja (mit Kokossirup/Likör)
Kalinka (hat´s veganisiert und verwendet Dinkelmehl),  
Jennifer (herrlich abgewandelt in einen rosa Taler)
 Harald (runde helle Traumstücke)
Alexandra, Jana, Sabrina1 , Sabrina2, Nicole
  Jacky (hat das Rezept ins Englische übersetz
 und ein paar Tropfen Kokosextrakt verwendet)
 Mel (mit Zimt, Kokosöl und Kokosraspeln)
 Nani (ich liebe das "Schneewittchenbild" von ihr: 
knallroter Nagellack und weiß bezuckertes Traumstück)
Sandra (von ihr stammt der Tipp, dass man den Teig auch einfrieren kann)
 Baking the law (auch vegan und mit Mandeln),
 Sylvie (als Pralinchen-Schneeberge)
  Anja (winzig kleine Traumstücke - einfach nur traumhaft)
 Ute (hat das für den Thermomix abgewandelte Rezept verbloggt)
 Julia, Claudia, Martina, Linda,
Katrin (mit Kaba und Lavendelzucker), 
Sandra (dreieckig mit Rohrohzucker- und Haselnusspulver) 
Aska (vegan mit Fruchtsoja-Joghurt)
Elena (mit ihren zauberhaften Traumstücke-Brezeln!!)
Steffi (mit Kakao und Zimt-Zucker- Mäntelchen)
Elisabeth (mit einem Mehl-Nuss-Teig)
Kristin (rosa Traumstücke und Mandelgebäck)
Anne (mit süßen Schneewölkchen - wie in unserem Video)
Andrea (als süße Sterne)
und natürlich Karen

(der und deren FB-Followers wir diesen Hype wohl zu verdanken haben)

es freut mich RIESIG, dass Euch dieses alte Familienrezept meiner Freundin 
genauso schmeckt, wie mir! Außerdem finde ich es sehr sehr spannend, wie
unterschiedlich das Rezept bereits schon interpretiert wurde!!!

Ich freue mich auch weiterhin über Feedback!

Liebste Grüße
Nancy

* * * 


Natürlich gibt es auch kritische Posts 
unter den Traumstücke - Nachbackern:
Auch diese sollten hier nicht fehlen:


* * *


Wer nun also auch noch wissen möchte, 
warum ich die Kekslein Traumstücke genannt habe, 
der darf mal hier klicken:

Diese feinen Kekslein wurden nämlich jahrelang von der Inhaberin (Martina) dieses süßen Lädchens (Traumstücke in der Breiten Gasse 1 in Ulm) gebacken... Ich durfte hin und wieder stets aus dem Glas welche "entwenden"... Und bin ihnen ab da erlegen... Ich habe bei meiner Freundin Martina so lange gebettelt, bis ich das Rezept von ihr bekommen habe... (Es stammt noch aus den alten Aufzeichnungen ihrer Mama...) Es handelt sich also um ein langzeit erprobtes Familienrezept... Und sind das dann nicht einfach die besten Rezepte?!


Kommentare:

  1. Lecker, die sehen toll aus! Die kommen direkt auf meine lange Nachback-Liste =)

    AntwortenLöschen
  2. Kekse gehen immer, vor allem wenn sie so lecker aussehen wie diese hier...
    Danke für´s Rezept liebe Nancy.

    Einen schönen Sonntag wünsche ich dir,
    edina.

    AntwortenLöschen
  3. Die klingen ja interessant! Und sehen irgendwie aus wie Kreidestücke :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Traumstücke nicht Kreidestücke, liebste Persis...
      *lach*

      Ps. Hat aber recht.

      Löschen
  4. die sehen ja toll aus, finde auch sie sehen aus wie kreide :D würden also auch auf einer einschulungsfeier passen ;)
    liebe grüße, sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Coole Idee. Na dann machen wir halt doch Kreidestücke aus den guten Traumstücken...Lach

      Liebste Grüsse
      Nancy

      Löschen
  5. einen sehr schönen blog hast du hier :) die kekse sehen sehr lecker aus - die werde ich dann zur winterlichen kekszeit mal nachbacken!

    AntwortenLöschen
  6. Hmm, das ist ja ein echter Augenschmaus!

    AntwortenLöschen
  7. Mhhh, das sieht ja alles ganz wundervoll aus! Tolle Bilder, allerdings werde ich mit dem Nachbacken der Kekse noch etwas warten. Im Augenblick ist mir mehr nach fruchtig-frischen Dingen. Rezept ist aber gemopst ;) Ganz liebe, sonnige Grüße Katja

    AntwortenLöschen
  8. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Nancy,

    da ist ja das Rezept. Juhuu. Die Traumstücke machen so süchtig, weil sie einfach TRAUMHAFT schmecken! Ich freue mich schon aufs nachbacken <3.

    Liebe Grüße aus der Nachbarschaft:-)
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun habe sie nachgebacken und sie sind herrlich... Danke Dir <3

      http://karensbackwahn.blogspot.de/2013/08/traumstucke.html

      Liebe Grüße
      Karen

      Löschen
  10. Auch ich sagen ganz herzlich Dankeschön für das tolle Rezept. Gleich werde ich ein neues Opfer anfixen, das zu Besuch kommt. Wie es mir mit den Biestern ergangen ist, kannst du hier nachschauen:

    http://schnuppschnuess.typepad.com/manzfred/2013/09/traumst%C3%BCcke-die-zum-alptraum-wurden-.html

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Nancy,
    Vielen Dank für deinen tollen Hinweis auf meinem Blog! Cool, den Ursprung eines Gebäcks zu finden... meeeeega lässig! Und das mit den "von Minuten zu Stunden" find ich ja am allercoolsten! Kennst du das Sprichwort: am Anfang des Dorfes hatte er einen Schnupfen, am Ende des Dorfes war er tot?
    Nun weiss ich DOCH, warum es nicht geklappt hat, mit dem langen Kühlen..... :-))
    Freu mich, werde den Ursprung gleich noch in meinem Post einfügen.
    LG, vom Rheinfall
    Gaby

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Nancy,

    hier nochmal ganz Herzlichen Dank für dieses tolle Rezept sie sind wirklich Traumstücke u. auch wieder werde ich sie heute backen damit ich meine Kolleginnen morgen beglücken kann, da sie es nach einer harten Woche Schulanfang verdient haben!
    Nochmal danke danke danke u. danke fürs verlinken!

    AntwortenLöschen
  13. Hallo,

    vielen dank für das Rezept, habe sie jetzt zum zweiten mal gebacken.
    Da sie einfach nicht lange überleben ;-)
    Soooo lecker :-)

    VG Alexa

    AntwortenLöschen
  14. Wow, ich bin begeistert und wirklich überrascht wieviele die Traumstücke schon gebacken haben. Ich habe sie bei der Lieben Karen entdeckt und reihe mich jetzt ebenfalls in die "Traumstücke-Bäcker" ein:

    http://www.rock-the-kitchen.de/2013/09/traumstucke-a-la-karen/

    Ganz lieben Dank für das Rezept, die Traumstücke habe ich garantiert nicht zum letzten mal gebacken.

    Liebe Grüße, Sylvia

    AntwortenLöschen
  15. Ich reihe mich auch mal ein. Ich, meine Familie und meine Kolleginnen sind begeistert. Vielen lieben Dank für das tolle Rezept! :)

    Lieben Gruß
    Anita

    AntwortenLöschen
  16. Die hören sich wirklich lecker an, werde ich auch mal probieren :)

    AntwortenLöschen
  17. Ich backe sie heute auch nach und werde dann bei Gelegenheit darüber auf meinem Blog berichten :-) Ich hab aber nur 2/5 vom Rezept genommen aus Mangel an Zutaten. Kommt davon, wenn man so spontan backen will und man nicht einkaufen fahren kann da in der City alles dank Erntedankfest blockiert ist und man mit Auto nicht zum Geschäft kommt. :-/ Aber ich musste sie einfach backen :-)

    LG, Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabrina,

      Du arme!!!
      Nur 2/5.. das ist ja vielleicht knapp ne Handvoll!!!
      Hoffe sie haben Dir dennoch geschmeckt!
      Am Montag machen ja auch wieder die Läden auf! Grins...

      Liebste Grüße
      Nancy

      Löschen
    2. Es war nicht nur ne Hand voll, sondern ein ganzes Blech hats ergeben. Aber leider ist schon wieder alles weg. :-( Sie schmeckten gestern viel viel besser als noch am Samstag. Wird also defintiv wieder gebacken. Und ich hab sie sogar mit gaaaaanz viel Puderzucker gemacht, so wie Du :-) Hier ist mein Blogpost http://sweet-kitchen-paradise.blogspot.de/2013/09/nachgebacken-traumhafte-traumstucke.html

      Löschen
  18. Ein ganz liebes Hallo an dich :-)

    Hier ist die Alexandra von Süße Sünden selbst gebacken!!!
    Na klaroooo kannste mich mt aufführen von nachbackern der Traumstücke und viiiiiel lieben Dank für dieses Tolle Rezept!!!
    Habe sie meiner Mama gebacken als Sie in Kur gefahren ist als Naschi für Unterwegs.

    Ein tolles Wochenende wünsche Ich.
    Liebe Grüße
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  19. Mich haben sie jetzt auch erreicht ;)
    Gestern nachgebacken - und schon ist die Dose fast leer.

    LG Sabrina

    AntwortenLöschen
  20. Und weil ich sie einfach so toll finde gibts sie heute auch auf meinem Blog :)
    Sie schmecken wundervoll! Danke für dieses tolle Rezept!!

    Liebst
    Nani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es freut mich RIESIG, dass Euch unsere Traumstücke so gut schmecken - wie uns...
      Ich freue mich weiterhin auf Eure Links und Fotos!
      Ich hoffe ich vergesse niemanden zu Verlinken...
      Falls doch, schreibt mir bitte eine Erinnerungsmail!
      Es steckt keine Absicht dahinter... ich komme grad bloß nicht mehr hinterher :)

      LG Nancy

      Löschen
  21. Ich habe sie gebacken, die süßen kleinen Süchtigmacher! Tolles Rezept, danke dafür!
    @Nancy: Ist die Verlinkung für dich so in Ordnung: http://kochliebe.blogspot.de/2013/10/traumstucke.html?

    AntwortenLöschen
  22. Lieben Dank für deinen tollen Kommentar, das geht runter wie Öl! Vor allem von jemanden so tolle Worte gesagt zu bekommen, die ja selber einen so traumhaft schönen Blog hat!!!

    Und danke, dass du mich hier im Beitrag erwähnt hast <3 <3 <3

    liebste Grüße
    sylvi von sylvisvintagelifestyle.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Nancy,
    die Traumstücke haben einfach ihren Namen verdient! Ich würde mich total freuen, wenn Du mich als einer der vielen Nachbacker verlinken würdest. :-))
    Viele Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
  24. Hallo Nancy,
    schön, dass sich jetzt doch noch geklärt hat, wer für das Lostreten der "Traumstücke-Lawine" verantwortlich ist :)
    Tolles Rezept - wir haben es jetzt schon mehrmals nachgebacken.
    Ich finde, je kürzer die Backzeit, desto besser schmecken sie.

    Und dann: es wir ja bald wieder Winter, vielleicht kannst Du dann ja wieder eine Lawine lostreten!! :)
    Ich jedenfalls hätte nichts dagegen.

    Gruß
    Harald

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. lieber harald,

      wir arbeiten fleißig daran! :) lach
      lg nancy

      Löschen
  25. Hahahaha... nun sind deine Traumstücke kein Geheim-Tip mehr :-) Ich würde mich freuen, wenn du mich auch bei den Nach-Backern (oder heisst es hier Bäckern) nennen würdest. Ich schaue mich auf deinem Blog noch um... sooo viele Leckereien... wir "sehen" und lesen uns bestimmt ganz bald wieder ;-) Viele Grüße, Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe jana,

      darauf freue ich mich auch!

      lg nancy

      Löschen
  26. Hallo liebe Nancy,

    vielen dank für deinen Besuch auf meinem Blog und natürlich darfst du mich unter den "nachbackern" verlinken, das würde mich wahnsinnig freuen! Auch wenn ich die Teile nicht so spektakulär finde (was sie, nachdem ich deinen Geschichte gelesen hat auch nicht sein müssen) waren sie trotzdem bei uns recht schnell verputzt. Also Geschmeckt hat es trotzdem! :)
    LG
    Bianca´s Back Blog

    AntwortenLöschen
  27. Huhu. Auch ich habe deine Traumstücke nachgebacken und sie sind nicht nur super einfach herzustellen sie schmecken auch noch richtig gut. ^^ Vielen Dank für das Rezept. Ich habe dich natürlich bei meinem Blogpost verlinkt. Damit auch alle wissen von wem diese köstlichen Traumstücke sind. Vielen Dank ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielen lieben dank!!!
      ud ich habe auch dich unter die nachbacker velinkt!!

      lg nancy

      Löschen
  28. Hallo Nancy, auch ich reihe mich in die Schlange der "Traumstück-nach-BäckerInnen" ein. Bei so einer Masse an Lob mußten die ja toll sein ;-)
    Ich frage mich gerade, ob es wohl einen Guinessbuch Eintrag gibt für das meist nachgebackene Rezept??? Hast Du einen Überblick wieviele es jetzt sind? Wobei die Dunkelziffer bestimmt größer ist. Ich muss dass mal recherchieren :-D
    Natürlich habe ich Dich in meinem Blogost verlinkt und hoffe das es so ok für Dich ist.
    LG
    Sandra - tofumeetstoertchen.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe sandra,

      lach... das wäre es!!! ein guinessbucheintrag... grins...

      wenn man bei suchmaschinen traumstücke eingibt, dann erscheinen ein "paar" seiten lange einträge... keine ahnung, wie viele es nun wirklich schon sind..
      wir freuen uns über jeden kommentar und link und sind fleißig beim nachpinnen auf unsere nachbacklisten...
      wir das sind: karen (vom blog karensbackwahn) und ich...

      liebste grüße
      nancy

      ps.
      ich habe dich auch unter den nachbackern nun verlinkt!
      und danke für das vorbildliche verlinken mit quellenangaben... :)
      wenn das mal alle machen würden :)

      Löschen
    2. Hallo Nancy, danke für Deine lieben Worte und für das Verlinken. Für mich ist es selbstverständlich die Quellenangabe ordentlich zu posten, wenn ich ein fremdes Rezept nehme, denn mir gebührt ja nur der "Nachback-Dank" ;-D
      Einen schönen Sonntag wünsch ich Dir!
      LG
      Sandra

      Löschen
    3. Ich muss noch schnell erzählen das ich heute das Bild von "meinen" Traumstücken in einer FB Gruppe gepostet habe und direkt 4 Leute in die Küche gerannt sind und gebacken haben ;-) scheint echt ein Virus zu sein ;-)

      Löschen
  29. Hallo Nancy,

    danke für deinen Kommentar :) . Gerne kannst du mich mit einreihen in jene, die deine Traumstücke nachgebacken haben :D .

    Ich werd die Woche nochmal backen, dann aber mit einer anderen Flüssigkeit als Ei-Ersatz, evtl. Mineralwasser. Denn das mit dem Soja ist mittlerweile ein Problem :/

    Wünsche einen schönen Sonntag :)

    Aska

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe aska,

      freut mich sehr, dass unsere traumstücke dir wieder die backlust zurückgegeben haben!!!

      interessant, dass es geklappt hat ei mit mineralwasser zu ersetzen...
      das muss ich mir merken!

      lg nancy

      Löschen
  30. Ja das haben sie, Nancy, und wie! Beim Muffins- und Kuchenbacken ersetze ich Ei immer mit Essig (1 Ei = 1 EL) und etwas Flüssigkeit (so zum die 10-15 ml Haferdrink oder ähnliches). Bei den Keksen klappte es komischerweise nit. Nuja die Weihnachtszeit steht vor der Tür, backen kann man zudem eh immer. Mal gucken, was beim nächsten Backversuch herauskommt.

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Nancy, danke für deine Nachricht. Und klar, habe ich die Bezugsquelle nun korrigiert. Gerne kannst du meine gebackenen Goldstücke bei dir verlinken. lg steffi
    http://kuechenakrobatin.blogspot.de/2013/10/goldstucke.html

    AntwortenLöschen
  32. Hallöchen =)
    Seit einiger Zeit lese ich immer wieder in den Blog's von den Traumstücken und wollte sie schon seit einer Weile testen.
    Heute habe ich es geschafft und eben Deinen Blog gefunden.
    Viele Grüße an dieser Stelle =)
    Sarah =)
    http://sarahs-kleiner-garten.blogspot.de/2013/11/traumstucke.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich lese gerade auf Deinem Blog,
      dass bei einem Würzburger Foodbloggertreffen
      unsere Traumstücke auf der Dessertliste stehen?!

      Wow!
      Ich bin begeistert,
      wie diese entzückenden kleinen Dinger
      auch in Eure Herzen reinhüpfen...

      :) Nancy

      Löschen
  33. Bei mir sind sie endlich auch angekommen und heute in meinem Wunderland gelandet.
    Super lecker! Bei mir gab's sie neben den Originalen auch mit Schokoladen- und Nutellafüllung <3
    http://www.maraswunderland.de/traumstuecke/

    Allerliebste Grüße und danke für das tolle Rezept! <3
    Mara

    AntwortenLöschen
  34. Auch ich bin jetzt dem Hype verfallen und MUSSTE die Traumstücke ausprobieren ;-)

    Sind wirklich lecker und sie sind auch auf meinem Blog gelandet http://tortenliebe-nicole.blogspot.de/2013/11/traumstucke.html

    AntwortenLöschen
  35. Liebe Nancy,

    ich habe die Traumstücke nun in zwei weihnachtlichen Versionen ausprobiert und sie sind immer ein Hit! Schnell gemacht und großartig im Geschmack :)
    http://experimenteausmeinerkueche.blogspot.de/2013/11/weihnachtstraumstucke.html
    Lieben Gruß
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  36. http://foodsmadewithlove.blogspot.de/2013/11/traumsterne.html?m=1 hab auch nachgebacken ;)

    AntwortenLöschen
  37. Liebe Nancy, ich musste die Traumstücke einfach nachbacken, nachdem ich sie bei einer Freundin gekostet habe.
    Heute habe ich sie auf meinem Blog vorgestellt. Allerdings habe ich Vanilleschoten verwendet (Tipp vom Blog "Rezeptknete)
    http://krimserei.blogspot.co.at/2013/12/Traumstuecke.html
    Liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
  38. Hallo Nancy,
    vielen Dank für Deinen Kommentar zu meinen nachgebackenen Traumstücken. Ich würde sehr gerne als Nachbacker verlinkt werden!
    Viele Grüße Nicola von himbeerprinzesschen

    AntwortenLöschen
  39. Liebe Nancy, danke für das tolle Rezept. Ich habe die Traumstücke in Schneewölkchen abgewandelt. Leeeecker! http://babybirds.de/schnee-woelkchen-ein-einfaches-rezept-fuer-kinderleichte-plaetzchen/

    AntwortenLöschen
  40. Hallo liebe Nancy!
    Endlich habe ich es geschafft, die leckeren leckeren Leckerbissen nachzubacken <3 Bin begeistert :)
    Hoffe, dir gefällt meine Idee!
    Liebste Grüße Krizi

    http://kriziskitchen.blogspot.de/2015/02/valentines-bites-traumstucke.html

    AntwortenLöschen
  41. Hallo Nancy, :)
    ich habe deine traumstücke schon ein paar mal nachgebacken und WIR lieben sie.
    Ich würde sie auch gerne in meinem Blog vorstellen, wenn ich darf :)
    www.miss-buttercake.blogspot.de

    LG Nancy :D

    AntwortenLöschen
  42. Hallo Nancy, :)
    ich habe deine traumstücke schon ein paar mal nachgebacken und WIR lieben sie.
    Ich würde sie auch gerne in meinem Blog vorstellen, wenn ich darf :)
    www.miss-buttercake.blogspot.de

    LG Nancy :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So oft gibt es ja unseren Namen auch wieder nicht... aber Traumstücke verbinden... :)

      klar kannst Du gerne unsere Traumstücke auf Deinem Blog vorstellen... meld Dich doch mit dem "fertigen Traumstückelink" bitte noch einmal, damit ich Dich in meine Nachbackliste aufnehmen kann...

      Liebste samtundsahnige Grüße
      Nancy

      Löschen
    2. Ja das stimmt. Ich kenne niemanden mit dem Namen :D
      Das Rezept ist nun drin 😍😍😍

      Liebe grüße Nancy

      Löschen
    3. Ups jz zeigt er andere snileys an :D sollten Herzen sein.
      Kann irgendwie kein Link einfügen. Hoffe der oben genannte Link reicht. :)

      Löschen
    4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
  43. Ich habe diese tollen Kekse schon öfters gebacken und liebe sie sehr. Habe das Rezept an mehreren Stellen stehen .
    Dabei habe ich es wohl einmal falsch abgeschrieben und habe keine Butter dazu gefügt. Habe mich sehr gewundert, dass der Teig so krümelig war. Aber bei Vanillekipferln ist das ja auch schon einmal so. Hab also den Teig in Brote geformt und in den Kühlschrank gestellt. Dann in Scheiben geschnitten . Die sind jetzt im Backofen.
    Bin mal gespannt , ob und wie sie schmecken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. und ich habe, weil das Weizenmehl dann zur Neige ging, zu 260gr Weizenmehl 240gr Dinkelmehl ergänzt.. ein Fehler, die Traumstücke schwimmen gerade über das Backblech.. :( nächster Versuch..

      Löschen